Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Integration

Wenn ich Bürgermeisterin werde…,
… ist jeder willkommen, der den Regeln der Gemeinschaft respektvoll gegenübersteht.

An dieser Stelle gilt es, Dank zu sagen. Ein Dankeschön für das großartige Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer, die in den letzten Monaten die Aufnahme von Flüchtlingen durch ihre Hilfsbereitschaft und ihre Nächstenliebe möglich gemacht haben. Diese Hilfsbereitschaft können wir allerdings nicht unendlich strapazieren, sondern müssen auch von übergeordneter Stelle aus zukunftsweisende Regelungen schaffen.

Daher möchte ich das Programm unseres CDU-Kreisverbandes uneingeschränkt unterstützen:
„Flüchtlinge mit Bleibeperspektive sollen drei Monate auf die Herausforderungen in der Kommune vorbereitet werden. Hierzu werden alle handelnden Akteure in einem Netzwerk zusammengeführt und eine Förderkette individuell zusammengestellt. Mit jedem Flüchtling wird eine Integrationsvereinbarung nach dem Motto „Fördern & Fordern“ getroffen. Kinder werden gezielt auf den Regelunterricht vorbereitet.
Das beeindruckende ehrenamtliche Engagement soll weiterhin geschätzt und gefördert werden. Für diejenigen, die nicht asylberechtigt sind, soll der Anreiz zur freiwilligen Rückkehr geschaffen, aber auch das Ausländerrecht angewendet werden.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon